LINDSAY GARRITSON

INTERNATIONALER DEUTSCHER PIANISTENPREIS 2014 - DIE KANDIDATEN

 

Seit sie 4 Jahre alt ist, konzertiert Lindsay Garritson überall in den USA. Als Pianistin ist u.a. mit dem Orchestre Métropolitain (Montreal), dem Orquestra Sinfônica Barra Mansa (Brazil), der Yale Philharmonic Orchestra, dem European Philharmonic Orchestra (France), dem St. Louis Symphony Youth Orchestra, der University City Symphony, der Alton Symphony, dem Belleville Philharmonic und dem Principia College Orchestra aufgetreten.

Lindsay ist eine preisgekrönte Pianistin. So gewann sie 2011 unter anderem erste Preise bei der Montreal International Piano Competition und der Yale Woolsey Concerto Competition. 2010 gewann sie u.a. beim Chopin Wettbewerb des Mozarteums Salzburg.

Lindsay ist außerdem eine ausgebildete Violinistin. 2003- 2006 war sie Konzertmeisterin des St. Louis Symphony Youth Orchestra. Außerdem durfte sie mit so klangvollen Namen wie Jimmy Carter und Colin Powell auftreten. 

Auch akademisch kann sich Lindsay sehen lassen. Am Principia College machte sie ihren Bachelor in Musik und an der Yale School of Music ihren Master und das Solistendiplom.

Nun ist Lindsay Garritson für den international ausgeschriebenen Deutschen Pianistenpreis nominiert worden, der am 17. März 2014 mit dem Konzert der Nominierten und anschließender Preisträgerverkündung seinen Höhepunkt findet. Das Konzert wird im Live-Stream auf Klassik.TV zu sehen sein (ab 18.30 Uhr).

Der »Deutsche Pianistenpreis« wird jährlich im Rahmen der Internationalen Musikmesse Frankfurt vergeben und dient der Förderung herausragender junger Künstlerpersönlichkeiten.

Die für den Preis nominierten Kandidaten sind junge Pianistinnen und Pianisten, die künstlerisch und vom Gesamtauftritt das Potenzial für eine Konzertkarriere zum Ausdruck bringen. Eine renommiert besetzte Fachjury wählt in einem unabhängigen notariell begleiteten Verfahren den Kreis der Nominierten und schließlich den Träger des Deutschen Pianistenpreises aus.

Der Preis ist mit € 20.000 dotiert.

Alle Nominierten erhalten ein Zertifikat sowie eine Einladung an dem »Piano Skyline Festival« aufzutreten.

Des Weiteren sind folgende Leistungen vorgesehen:

  • Die Unterstützung bei der Vermittlung einer Künstleragentur (falls erforderlich)
  • Die Vermittlung von Auftrittsmöglichkeiten in angesehenen internationalen Konzerthäusern (sowohl im Solo-Recital als auch unter Begleitung renommierter Orchester)
  • Die Vermittlung von Möglichkeiten für Aufnahmen und Vertrieb von CD-Einspielungen.