Die Klassik.TV Opernloge in Bild und Ton

GIACOMO PUCCINI - LA BOHEME

Man kann Puccinis "La Bohème" mit gutem Gewissen sein Meisterwerk nennen. Diese Oper, die ungeschönt von der Härte des Lebens zwischen Liebe, Genuss und Tod erzählt, bekam zwar nach der Uraufführung schlechte Kritiken, wurde aber zurecht zu einem Welterfolg. VIDEO ANSEHEN

JULES MASSENET - MANON

"Manon", die Geschichte vom Aufstieg und Fall einer jungen Dame, der die Herren reihenweise verfallen. Kurzzeitig verdrängte Giacomo Puccinis knapp ein Jahr vorher erschienene Vertonung des Stoffes (1883) Massenets Oper. Heute steht sie felsenfest auf den Spielplänen der Opernhäuser dieser Welt. VIDEO ANSEHEN

GIUSEPPE VERDI - AIDA

Giuseppe Verdis "Aida" gehört zu den strahlenden Sternen am Opernhimmel und ist ein Fest für die Sinne. Bühnen- und Kostümbildner können sich austoben und wir sind die Nutznießer. Die Oper wurde in Ägypten uraufgeführt und Verdi forderte ein kräftiges Honorar von 150 000 Goldfranken. Noch nie wurde eine solche Gage bezahlt. Giuseppe Verdi bekam sie...
VIDEO ANSEHEN

GEORGE BIZET - CARMEN

Carmen ist ohne Zweifel eine der berühmtesten Opern überhaupt. Ihre Musik, u.a. die "Habanera", die "Seguidilla" und die Arie des Torero sind so häufig kopiert und in Film und Werbung verwendet worden, wie die keiner anderen Oper. Außerdem kreist das Werk um die Themen, die uns am meisten interessieren: Liebe, Erotik, Macht, Eifersucht, Freiheit und schließlich Gewalt und Tod. VIDEO ANSEHEN

WOLFGANG AMADEUS MOZART - DIE ZAUBERFLÖTE

Es gibt wahrscheinlich wenige Werke in der Opernliteratur, die so weit über die Grenzen der Klassikwelt bekannt sind wie Mozarts "Die Zauberflöte" - eine märchenhafte Geschichte, die so viel Raum für Interpretation lässt. Von den Freimaurern Mozart und Schikaneder, dem Librettisten, mit Sicherheit beabsichtigt...VIDEO ANSEHEN

GIUSEPPE VERDI - NABUCCO

"Nabucco" ist die italienische Abkürzung für den babylonischen Herrscher Nebukadnezar. Die gleichnamige Oper von Giuseppe Verdi entstand erst nach eindringlichem Bitten des Mailänder Intendanten Merelli, der den Maestro von seinem Vorhaben abringen konnte, nie wieder zu komponieren. VIDEO ANSEHEN

GIUSEPPE VERDI - OTELLO

Nach Vollendung des "Requiems" wollte Verdi nicht mehr komponieren. Er zog sich auf sein Landgut Sant'Agata zurück und widmete sich intensiv der Verbesserung der Infrastruktur der Gegend, um der Abwanderung in der Region entgegenzuwirken. Sein Verleger Ricordi ließ unterdessen nicht davon ab, um den Meister wieder zum musikalischen Schaffen zu bewegen. Als Verdi das Libretto zu Otello sah - den "Othello" vom großen William Shakespeare zur Vorlage - war er so angetan, dass er mit der Vertonung begann. Ein Triumph...VIDEO ANSEHEN

GIUSEPPE VERDI - RIGOLETTO

"Rigoletto" ist die erste der drei Opern der "trilogia popolare" - der "populären Trilogie". Diese Werke markieren einen Höhepunkt in Giuseppe Verdis Schaffen, nicht zuletzt dank der besonderen musikästhetischen Konzeption, die Verdi entwickelt hatte. "Rigoletto" ist für viele das erste Meisterwerk des Komponisten und Verdi selbst zählte die Oper zu seinen gelungensten Arbeiten. VIDEO ANSEHEN

GIUSEPPE VERDI - IL TROVATORE

"Il Trovatore" bildet die Mitte der "trilogia popolare". Die Geschichte basiert auf dem Schauspiel "El trovador" von Antonio García Gutiérrez (1836). Diese Oper trägt große Emotionen in sich und endet dramatisch...VIDEO ANSEHEN

GIUSEPPE VERDI - LA TRAVIATA

"La Traviata" bildet den Abschluss der "trilogia popolare" ("populäre Trilogie"). Genauso wie bei den beiden Vorgängern "Rigoletto" und "Il Trovatore" ist die Hauptfigur eine gesellschaftlich Geächtete - auch "La Traviata" (wörtlich "Die vom Wege abgekommene") endet tragisch...
VIDEO ANSEHEN