"Der Barbier von Sevilla" im Konzertsaal

1816 uraufgeführt

Libretto: Cesare Sterbini

Der Barbier von Sevilla - Verfilmung 1973

"Der Barbier von Sevilla" ist eine Opera buffa in Anlehnung an die "commedia dell'arte". Die Handlung, die in Sevilla spielt, schlägt viele Kapriolen. Das Resultat ist aber, dass Graf Almaviva mit der Hilfe des verschmitzten Dieners Figaro seine geliebte Rosina aus den Fängen ihres alten und geldgierigen Vormunds Bartolo befreit und sie in einer Blitzhochzeit ehelicht. Die Figuren weisen auffallende Parallelen mit Arlecchino (Figaro), Brighella (Almaviva), Colombina (Rosina), Pantalone (Bartolo) oder Dottore (Basilio) auf.

 

Handlung:

Akt I:

Der alte, kauzige Bartolo hat sein Mündel, die schöne Rosina in sein Haus eingeschlossen, weil er sie bald ehelichen will. Deshalb singt Graf Almaviva, der ebenfalls für Rosina entflammt ist, vergeblich vor ihrem Fenster. Zusammen mit seinem Diener, dem umtriebigen Figaro, der Zugang zum Haus hat, schmiedet er den Plan, als armer Student "Lindoro" verkleidet bei Bartolo um Quartier zu bitten.

Akt II:

Der Figaro erzählt Rosina von der Liebe "Lindoro's", die sie mit einem Billet erwidert. Don Basilio, ein Freund Bartolo's bekommt von der Sache Wind und rät Bartolo, der schon morgen heiraten möchte, den Grafen zu verleumden. Dies belauscht Figaro und berichtet es Rosina. Der betrunkene Student "Lindoro" erscheint und fordert Quartier, was Bartolo mit der Begründung verweigert, er sei von der Quartierspflicht befreit. "Lindoro" steckt Rosina ein Billet zu, was Rosina als Aufforderung missversteht, bei ihrem Vormund zu bleiben. Traurig beklagt sie ihr Schicksal.

Akt III:

Zu Bartolo's Ärger will Rosina keinen Musikunterricht mehr bei Basilio nehmen. Passenderweise erscheint just in diesem Moment der jetzt als Musiklehrer "Don Alonso" verkleidete Graf und gibt vor, den erkrankten Basilio zu vertreten. Um den Plan perfekt zu machen, lässt er sich zum Schein mit Bartolo auf eine Intrige gegen den Grafen Almaviva ein und übergibt Bartolo Rosina's Billet an "Lindoro". Der ist zufrieden und ordnet "Don Alonso" an, Rosina Musikunterricht zu erteilen. Nach einer Arie Rosina's unternimmt Bartolo den unfreiwillig komischen Versuch, eine Arie aus seiner Jugendzeit zum Besten zu geben. Während dessen kommt Figaro ins Haus und entwendet unbemerkt den Schlüssel für Rosina's Flucht. Schließlich erscheint zum Erstaunen aller auch noch Basilio. Der Figaro rettet "Don Alonso", indem er Basilio hinaus komplimentiert.

Akt IV:

Bartolo will Rosina nun auf der Stelle heiraten. Bartolo zeigt Rosina "Lindoro's" Brief und stellt diesen als Agenten des Grafen Almaviva dar. In ihrer Wut über "Lindoro's" scheinbaren Verrat erklärt Rosina sich zur Hochzeit bereit und verrät Bartolo sogar, dass Figaro und "Lindoro" den Schlüssel für ihre Entführung gestohlen haben. Bartolo eilt nach dem Notar und dem Richter, um Rosina zu heiraten sowie Figaro und Almaviva verhaften zu lassen. Da erscheinen Figaro und Graf. Rosina macht "Lindoro" Vorhaltungen, der sich aber bald als Graf Almaviva zu erkennen gibt. Rosina erkennt, dass sie von Bartolo betrogen wurde. Vor dem erschienenen Notar schliessen sie schnell die Ehe, mit dem Figaro und dem bestochenen Basilio als Trauzeugen. Als Bartolo schließlich erscheint, bleibt ihm nur noch das Nachsehen.

Personen:

Il conte Almaviva / der Graf Almaviva, unter dem Namen Lindoro in Rosina verliebt (Tenor)
Rosina, Waise, in Almaviva verliebt (Alt)
Doktor Bartolo, Arzt, Rosinas Vormund (Bass)
Figaro, Barbier (Bariton)
Don Basilio, Organist, Rosinas Musiklehrer, Bartolos Vertrauter (Bariton)
Svegliato, Diener Bartolos (Bariton)
Giovinetto, Diener Bartolos (Tenor)
Notaro / Notar (Bariton)
Alcade / Richter (Tenor)