"L'elisir d'amore" im Konzertsaal

1832 uraufgeführt

Libretto: Felice Romani

L'elisir d'amore - Glyndebourne Opera House Lewes 2009

Diese Oper, zu deutsch "Der Liebestrank", hat ein Libretto von Eugène Scribe zur Vorlage, das er für Daniel Aubers "Le philtre" (1831 uraufgeführt) verfasste. Neben der Übersetzung ins Italienische wies Gaetano Donizetti Felice Romani an, einige Änderungen vorzunehmen - zum Beispiel wurde die bekannte Tenor-Arie "Una furtiva lagrima" eingefügt und die Geschichte bekam insgesamt einen romantischeren Einschlag. Schon von Beginn an höchst erfolgreich ist "L'elisir d'amore" bis heute ein viel gespielter Opernklassiker.

 

Handlung:

Akt I:

Der junge Bauer Nemorino liebt die reiche Pächterin Adina. Sie lässt ihn aber abblitzen und Nemorino sucht Unterstützung bei einem Quacksalber namens Dr. Dulcamara, der ihm einen "Liebestrank" verkauft - in Wahrheit schlichten Rotwein. Die Einnahme lässt Nemorino übermütig werden und zu seinem Pech verspricht Adina einem anderen ihre Hand, dem Sergeanten Belcore.

Akt II:

In Panik versucht Nemorino, mehr von dem Zaubersaft zu erstehen. Ihm fehlt allerdings das Geld. Belcore schlägt ihm vor, in die Armee einzutreten - und entledigt sich so seines Konkurrenten. Seinen ersten Sold investiert Nemorino in das "rote Elixier" und nimmt reichlich davon zu sich. Da das Gerücht von einer beachtlichen Erbschaft an ihn herumgeht, ist er plötzlich ein von lächelnden Damen umschwärmter Mann - für ihn, der von der Erbschaft noch nichts weiß, ohne Zweifel ein Beweis für die Wirkung des Tranks. Adina hat Anflüge von Eifersucht und erfährt obendrein von Dulcamara, welche Absichten Nemorino mit Hilfe des "Elixiers" verfolgt. Sie bereut ihre bisherige Abwehr und löst ihn schließlich aus dem Armeedienst aus. Die Liebenden sind vereint, die Hochzeit mit Belcore findet nicht statt und Dulcamara macht das Geschäft seines Lebens: Der "Zaubertrank" macht ja nun erwiesenermaßen reich und verliebt. Prost!

Personen:

Adina, reiche junge Pächterin (Sopran)
Nemorino, junger Bauer (Tenor)
Belcore, Sergeant (Bariton)
Dulcamara, Quacksalber (Bassbariton)
Gianetta, junge Bäuerin (Sopran)
Ein Soldat (Bariton)
Ein Notar (stumme Rolle)
Diener von Dulcamara (stumme Rolle)
Soldaten, Landvolk, Musikanten (Chor)