Symbolum Nicaenum (Credo)

aus Hohe Messe in H-Moll, BWV 232 von Johann Sebastian Bach

Karl Richter (1926-1981) - Gründer des Münchner Bach-Orchesters und des Münchner Bach-Chors - war ein renommierter Dirigent, Organist und Cembalist. Die "Hohe Mess in H-Moll" von Johann Sebastian Bach war eines seiner Steckenpferde und häufiger Programmpunkt auf seinen Konzerttouren. Diese Aufnahme entstand im Jahr 1969 in der berühmten barocken Diessener Klosterkirche in Bayern, welche selbst auf Bachs Zeit zurückgeht.

Komponist

Johann Sebastian Bach

Dirigent

Karl Richter

Mitwirkende:

Gundula Janowitz (Sopran), Hertha Töpper (alto), Horst Laubenthal (Tenor), Hermann Prey (Bass), Otto Büchner (violin), Pierre Thibaud (trumpet), Paul Meisen (flute), Kurt Hausmann (obe d'amore), Manfred Clement (oboe), Herrmann Baumann (horn), Karl Kolbinger (bassoon), Richard Popp (bassoon), Peter Steiner (cello), Franz Ortner (contrabass), Elmar Schloter (organ)

Ensembles:

Münchner Bach-Chor, Münchner Bach-Orchester

Team:

Arne Arnbom (Fernsehregie)

Details

Gesamtwerk:

Hohe Messe in H-Moll, BWV 232

Komponist:

Johann Sebastian Bach

Aufnahme:

Klosterkirche Diessen 1969

Originalsprache:

German (Stereo)