III. Rondo (Molto allegro)

aus Klavierkonzert No. 2 op. 19 in B-Dur von Ludwig van Beethoven

Veröffentlicht als Nr. 2 im Jahre 1801, wurde das Klavierkonzert in B-Dur tatsächlich vor dem Klavierkonzert Nr. 1 (veröffentlicht in 1800) komponiert. Die Uraufführung fand im Jahre 1795 in Wien statt, mit Beethoven selbst am Klavier. Die Formenstrenge, der Schwung und die lyrische Melancholie zeigen, wie der junge Beethoven die musikalische Sprache von Mozart verinnerlicht hat. - Im zarten Alter von zehn Jahren debütierte Rudolf Buchbinder (geboren 1946 im böhmischen Litomerice) in der Wiener Gesellschaft der Musikfreunde. Auf dem Programm stand mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 1, ein Werk, das den Meisterpianist seitdem durch eine über 50-jährige Weltkarriere begleitet hat.

Komponist

Ludwig van Beethoven

Dirigent

Rudolf Buchbinder

Mitwirkende:

Rudolf Buchbinder (Piano)

Ensembles:

Wiener Phihlarmoniker

Team:

Karina Fibich (Fernsehregie)

Details

Gesamtwerk:

Klavierkonzert No. 2 op. 19 in B-Dur

Komponist:

Ludwig van Beethoven

Aufnahme:

Wien, Gesellschaft der Musikfreunde 2011