Allegro molto

aus Symphonie No. 3 von Aaron Copland

Aaron Copland (1900-1990), der vielleicht amerikanischste unter den amerikanischen Komponisten, entwickelte seinen ganz unverkennbaren Stil durch eine Verquickung der verschiedensten Einflüsse: populäre oder Folk-Musik, die Musik Süd- und Nordamerikas oder auch europäische Kunstmusik. 1937 wurden Bernstein und Copland Freunde, wobei er - als Bernsteins Kompositionslehrer - der vielleicht stärkste Einfluss auf den Komponisten Bernstein war. Coplands 3. Symphonie ist für Bernstein ein ganz besonderes Werk: Er dirigierte sie mehrere Male während seiner triumphalen Tour durch Israel mit den Israel Philharmonic im Jahr 1948. Die Symphonie selbst - komponiert in den Jahren 1944 bis 1946 - ist ein ausdrucksstarkes Werk durchdrungen von einer teils packenden Schlichtheit. Leonard Bernstein dirigiert hier das New York Philharmonic Orchestra, mitgeschnitten in der Jahrhunderthalle in Hoechst im Jahr 1986.

Komponist

Aaron Copland

Dirigent

Leonard Bernstein

Ensembles:

New York Philharmonic Orchestra

Team:

Hugo Käch (Fernsehregie)

Details

Gesamtwerk:

Symphonie No. 3

Komponist:

Aaron Copland

Aufnahme:

Jahrhunderthalle, Hoechst 1976