Deutscher Pianistenpreis 2014

von Diverse

Mit dem Deutschen Pianistenpreis werden herausragende junge Künstlerpersönlichkeiten gefördert. Nominiert sind jeweils Nachwuchspianisten, die das Potential für eine Konzertkarriere mitbringen. Die Preisverleihung wurde in diesem Jahr erstmals von Klassik.TV im Live-Stream übertragen. Preisträger 2014 wurde Misha Namirovsky. Obwohl die Auszeichnung erst seit 2011 vergeben wird, hat sie sich bereits international etabliert. Dazu beigetragen haben neben einem Preisgeld von 20.000 Euro die namhaften Teilnehmer wie Igor Levit, Christopher Park oder Anna Vinnitskaya. Nominiert waren in diesem Jahr Valentina Babor (Deutschland), Lindsay Garritson (USA), David Gray (England), Misha Namirovsky (Russland), Albertina Eunju Song (Südkorea) und Jie Yuan (China). Sie sind nach dem Votum einer Vorauswahljury aus über 100 Bewerbungen aus internationalen Musikzentren wie London, Moskau, Paris, Shanghai, Melbourne und New York hervorgegangen. Bereits die Nominierung für den Deutschen Pianistenpreis ist eine Auszeichnung für ihr außerordentliches Können.

dieses Werk0,00 €für 48 h
jetzt kostenlos ansehen

Alle Werke ab8,99 €pro Monat

hier geht's zumPremium Abo

Komponist

Diverse

Einzelwerke

Sergei Rachmaninow, Präludien op. 23 Nr. 4, 8, 13, Präludium op. 23 Nr. 4, Wolfgang Amadeus Mozart, Sonate Nr. 3 B-Dur KV 281 Franz Liszt, Ungarische Rhapsodie Nr. 2, Enrique Granados, Los Requiebros from Goyescas, Franz Liszt, Ballade Nr. 2 b-Moll, Jean Philippe Rameau, Les Triolets, L'Enharmonique, La Poule, Charles Valentin Alkan, Konzert für Klavier-Solo op. 39 - 3. Satz, Claude Debussy, Präludium Nr. 11 La Danse de Puck, Buch 1, Claude Debussy, Präludium Nr. 9, La Serenade interrompue, Buch 1, Claude Debussy, Präludium Nr. 5, Des Collines d'Anacapri, Buch 1, Sergei Rachmaninow, Präludien op. 32, Nr. 1, 5, Sergei Rachmaninow, Études-Tableaux op. 33 Nr. 6, 7, Franz Liszt, Étude "La Leggierezza", Frédéric Chopin, Andante Spianato et Grande Polonaise Brillante op. 22, Robert Schumann, Abegg Variationen, op. 1, Joseph Haydn, Sonate in C-Dur, Hob. XVI:50, György Cziffra, Hummelflug (N. Rimsky-Korsakov), Antonin Dvorak, 12. Streichquartett (Amerkanisches) F-Dur op. 96, 1. & 4. Satz

Mitwirkende:

Valentina Babor (Piano), Lindsay Garritson (Piano), David Gray (Piano), Misha Namirovsky (Piano), Albertina Eunju Song (Piano), Jie Yuan (Piano)

Ensembles:

Leipziger Streichquartett

Details

Komponist:

Diverse

Originalsprache:

German (Stereo)

Dauer:

03:35:18