Part1 - Abbietta zingara

aus Il Trovatore - Bregenz von Giuseppe Verdi

Ein riesiges, blutrotes Monster aus Stahl und Flammen, schwimmend auf den stillen Wassern des Bodensees, dies ist Robert Carsens unkonventionelle Vision der Bühne von Verdis Meisterwerk "Il Trovatore" zum 60. Jahrestag der Bregenzer Festspiele. In dieser bedrohlichen Szenerie von Feuer und Metall, entwickelt von Paul Steinberg, brennen die Personen mit den Leidenschaften, die sie erfahren – Liebe, Hass, Lust, Rache – und von denen sie, schließlich, zerstört werden. Die Live-Aufzeichnung dieser spektakulären Outdoor-Produktion vereint erstaunliche und zeitkritische Bilder mit erstklassigen musikalischen Leistungen des Ensembles unter der Leitung von Thomas Rösner.

Komponist

Giuseppe Verdi

Libretto

Salvatore Cammarano

Regie

Robert Carsen

Dirigent

Thomas Rösner

Mitwirkende:

Carl Tanner (Manrico), Iano Tamar (Leonora), Zeljko Lucic (Il Conte di Luna), Marianne Cornetti (Azucena), Giovanni Battista Parodi (Ferrando), Deanne Meek (Ines), José Luis Ordonez (Ruiz)

Ensembles:

Moscow Chamber Choir, Bregenzer Festspielchor, Wiener Symphoniker

Team:

Francois Roussillon (Fernsehregie), Paul Steinberg (Bühnenbild), Miruna Buruzescu (Kostüme), Philippe Giraudeau (Choreographie), Ian Burton (Dramaturgie), Patrick Woodroffe (Lichtgestaltung)

Details

Gesamtwerk:

Il Trovatore - Bregenz

Komponist:

Giuseppe Verdi

Aufnahme:

Bregenzer Festspiele 2007

Originalsprache:

Italian (Stereo)