Interview Karajan - Kaiser

von Antonin Dvorak

Herbert von Karajan bekam meist, was er wollte oder sich vorstellte. Dies gilt insbesondere für sein Ziel, sein gesamtes Repertoire filmisch aufzuzeichnen. Am Anfang dieser Entwicklung, die in den frühen 1950er Jahren ihren Ausgang nahm, steht die kurze Zusammenarbeit mit dem Regisseur Henri-George Clouzot (dem "französischen Hitchcock"). Nach nut zwei erfolgreichen Produktionen scheiterte die weitere Zuasmmanarbeit an unüberbrückbaren künstlerischen Meinungsverschiedenheiten. Aber die Aufzeichnungen von Mozart's Violinkonzert mit Yehudi Menuhin und Dvorak's "Neuer Welt" haben damals neue Standards für das Genre gestellt und zählen deshalb noch heute zu den frühesten Klassikern der Gattung.

dieses Werk2,99 €für 48 h
hier das Werk mieten

Alle Werke ab8,99 €pro Monat

hier geht's zumPremium Abo

Komponist

Antonin Dvorak

Einzelwerke

Dvorak - Sinfonie No. 9 "Aus der Neuen Welt" op. 95

Team:

Henri-George Clouzot (Fernsehregie)

Details

Komponist:

Antonin Dvorak

Aufnahme:

Berlin 1966

Originalsprache:

German (Stereo)

Untertitel:

en

Dauer:

00:14:55