King Roger - Bregenz 2009

von Karol Szymanowski

"Kaum zu glauben, dass dieser 'Król Roger' so lange vernachlässigt wurde!" Nicht nur die angesehene 'Opernwelt' begrüßte die späte Entdeckung des polnischen Komponisten Karol Szymanowski’s (1882-1937) und dessen Meisterwerk aus dem Jahre 1926, in welchem Ansätze der Spät-Romantik, des Expressionismus, sowie Richard Strauß' und Richard Wagner's mitschwingen. Aufgeführt in der Festspielhalle des Bregenzer Festivals, als Produktion des Festspieldirektors David Pountney - einem Musical-Unikum - erzählt eine Mischung aus Oper, Oratorium und Mysterienspiel die Geschichte des King Roger aus dem 12. Jahrhundert. Wie er von einem mysteriösen Hirten, der zügellosen Genuß predigt, in die Irre geführt wird. Regisseur David Pountney liefert eine ungemein fesselnde Inszinierung des Aufeinanderpralls von Tugend und Unmoral, in einem einfachen, altertümlichen und dennoch wundersam leuchtenden Bühnenaufbau, der an das antike griechische Theater erinnert. Die Coproduktion mit dem 'Gran Teatre del Liceu of Barcelona' erhält seine musikalische Form von den Wiener Symphonikern, die unter Sir Mark Elder "über sich selbst hinauswachsen" (Opernwelt). Scott Hendricks gibt eine kraftvolle Darbietung des Titelhelden. Will Hartmann und Olga Pasichnyk glänzen als Hirte und Frau des Königs.

dieses Werk3,99 €für 48 h
hier das Werk mieten

Alle Werke ab8,99 €pro Monat

hier geht's zumPremium Abo

Komponist

Karol Szymanowski

Regie

David Poutney

Dirigent

Sir Mark Elder

Mitwirkende:

Will Hartmann (Shepherd), Sorin Coliban (Archbishop), Olga Pasichnyk (Roxana), Ljubov Sokolova (Deaconess), Justyna Dyla (Voice 1), Mariusz Stefanski (Voice 2), Scott Hendricks (King Roger), John Graham-Hall (Edrisi)

Ensembles:

Wiener Symphoniker

Team:

Felix Breisach (Fernsehregie), Raimund Bauer (Bühnenbild), Marie-Jeanne Lecca (Kostüme), Beate Vollack (Choreographie), Fabrice Kebour (Lichtgestaltung)

Details

Komponist:

Karol Szymanowski

Aufnahme:

Bregenzer Festspiele 2009

Originalsprache:

Polish (Stereo)

Untertitel:

de en

Dauer:

01:28:35