Zherebyónok k kobýlke torópitsa

aus Lady Macbeth von Mzensk - Amsterdam 2006 von Dmitri Shostakovich

Dimitri Schostakowitsch musikalisch herausragende und tiefgreifende Oper über Liebe, Lust, Macht und Unterdrückung zeigt sich hier in einer besonderen Arbeit des Het Muziektheater Amsterdam mit einem beeindruckend aufspielenden Royal Concertgebouw Orchestra unter der Leitung von Mariss Jansons. Regisseur Martin Kušej formt dabei eine enorme musikalischen Kraft, um ein unbarmherziges Drama, das die schattenhaften Grenzen zwischen Opfer und Täter erkundet, auf die Bühne zu bringen. Die erstklassige Sängerin Eva-Maria Westbroek zeigt eine fesselnde Interpretation der Katerina in einem ebenbürtigen Ensemble, das in einem fast unerträglichen Realismus die zeitlosen menschlichen Schwächen zum Ausdruck bringt.

Komponist

Dmitri Shostakovich

Libretto

Alexander Preis

Regie

Martin Kušej

Dirigent

Mariss Jansons

Mitwirkende:

Eva-Maria Westbroek (Katerina Lvovna Ismailova), Christopher Ventris (Sergey), Vladimir Vaneev (Boris Timofeyevich Ismailov, Old Convict), Ludovít Ludha (Zinovy Borisovich Ismailov), Carole Wilson (Aksinya, Female Convict), Alexandre Kravets (Shabby Peasant), Nikita Storojev (Chief of Police), Alexander Vassiliev (Priest, Guard), Valentin Jar (Teacher), Lani Poulson (Sonyetka), Martin Vijgenboom (Steward), Jan Polak (Porter), Ruud Fiselier (First Foreman), Jan Majoor (Second Foreman), Leo Geers (Third Foreman), Harry Teeuwen (Millhand), Cor de Wit (Coachman), Wojtek Okraskra (Sentry), John van Halteren (Drunken Guest)

Ensembles:

Chorus of De Nederlandse Opera, Royal Concertgebouw Orchestra

Team:

Martin Zehetgruber (Bühnenbild), Heide Kastler (Kostüme), Winfried Maczewski (Chorleitung), Reinhard Traub (Lichtgestaltung)

Details

Gesamtwerk:

Lady Macbeth von Mzensk - Amsterdam 2006

Komponist:

Dmitri Shostakovich

Aufnahme:

Het Muziektheater Amsterdam 2006

Originalsprache:

Russian (Stereo)