Ah, Des Grieux

aus Manon - Wiener Staatsoper von Jules Massenet

Im Jahr 1884 uraufgeführt, ist "Manon" neben "Werther" die wohl populärste Oper des überaus produktiven Jules Massenet und stand im ausgehenden 19. Jahrhundert auf den französischen Musikbühnen unangefochten an erster Stelle. Anna Netrebko in der Rolle der Manon spielt geschickt mit den vielschichtigen Anlagen ihrer Figur zwischen Femme fatale und Kindfrau. Als ihr strahlender Edelmann ist Roberto Alagna in der Rolle des Des Grieux zu sehen - mit seinem überaus warmen Timbre und seiner unnachahmlichen Bühnenpräsenz erobert er das Publikum im Sturm. Regisseur Andrei Serban verlegt das Geschehen in die 1930er Jahre - eine Zeit wachsender sozialer und politischer Unruhe, die durch Peter Pabsts Bühnenbild gekonnt in Szene gesetzt wird. Dirigent Bertrand de Billy vermag jede tragische Nuance, jeden Austrieb an Emotion und jeden Wechsel der Stimmung oder Atmosphäre herauszuarbeiten.

Komponist

Jules Massenet

Libretto

Abbé Prévost

Regie

Andrei Serban

Dirigent

Bertrand De Billy

Mitwirkende:

Anna Netrebko (Manon Lescaut), Roberto Alagna (Chevalier Des Grieux), Adrian Eröd (Lescaut), Ain Anger (Graf Des Grieux), Michael Roider (Guillot de Morfontaine), In-Sung Sim (Brétigny), Simina Ivan (Poussette), Sophie Marilley (Javotte), Juliette Mars (Rosette)

Ensembles:

Chor der Wiener Staatsoper, Orchester der Wiener Staatsoper, Bühnenorchester der Wiener Staatsoper

Team:

Karina Fibich (Fernsehregie), Peter Pabst (Bühnenbild), Karin Proißl costumeDesigner (Kostüme), Thomas Lang (Chorleitung), Rudolf Fischer (Lichtgestaltung)

Details

Gesamtwerk:

Manon - Wiener Staatsoper

Komponist:

Jules Massenet

Aufnahme:

Wiener Staatsoper 2007

Originalsprache:

French (Stereo)