III. Allegretto non troppo, Allegro molto viv. - Violinkonzert e-Moll - F. Mendelssohn Bartholdy

aus Violinkonzert in E-Moll, Op. 64 von Felix Mendelssohn

Mendelssohn arbeitete sechs Jahre lang (1838-1844) an seinem Violinkonzert in e-Moll. Während dieser Zeit stand er in ständigem Kontakt mit seinem Freund, dem großen Geiger Ferdinand David, der ihm Ratschläge und Empfehlungen zur Spielbarkeit der Komposition gab. Uraufgeführt wurde das Stück im Jahre 1845 mit David selbst als Solist. Seither ist es eines der berühmtesten Werke des Komponisten und vielleicht das schönste Violinkonzert überhaupt. Das Werk brilliert durch seine perfekte Balance zwischen feuriger Virtuosität, leidenschaftlicher Sangbarkeit und wohltuender Formstrenge.

Komponist

Felix Mendelssohn

Dirigent

Kurt Masur

Mitwirkende:

Anne-Sophie Mutter (Violin)

Ensembles:

Gewandhausorchester Leipzig

Team:

Agnés Meth (Fernsehregie)

Details

Gesamtwerk:

Violinkonzert in E-Moll, Op. 64

Komponist:

Felix Mendelssohn

Aufnahme:

Leipzig, Gewandhaus 2008