I. Allegro

aus Sinfonia Concertante K 364 von Wolfgang Amadeus Mozart

Ein Orchester, das sich zusammensetzt aus jungen Musikern von Israel, Palestina und diversen arabischen Staaten, das war die Idee, die Stardirigent Barenboim und Edward Said teilten. 1999 wurde diese Idee Wirklichkeit, das West-Eastern Divan Orchestra erlebte seine Geburtsstunde. In 2007 hielt das vielgepriesene Orchester Einzug bei den Salzburger Festspielen. Als Zugabe spielt das einzigartige Ensemble Mozarts Sinfonia Concertante, eine Komposition, die stark von Mozarts Besuchen beim Mannheimer Hoforchester 1777-79 und dessen für damalige Verhältnisse enormen technisch-virtuosem Können beeinflusst ist. Von Mozarts Experimenten mit Mischformen aus Concerto und Sinfonia kann das vorliegende Werk als das gelungste "Cross-over" betrachtet werden.

Komponist

Wolfgang Amadeus Mozart

Dirigent

Daniel Barenboim

Ensembles:

West Eastern Divan Orchestra

Team:

Agnes Méth (Fernsehregie)

Details

Gesamtwerk:

Sinfonia Concertante K 364

Komponist:

Wolfgang Amadeus Mozart

Aufnahme:

Mozarteum Salzburg Festival 2007