Mozart Violinkonzerte - Lena Neudauer Trailer

von Wolfgang Amadeus Mozart

Die junge Geigerin Lena Neudauer gewann bereits als 15-Jährige den renommierten Augsburger Leopold-Mozart-Wettbewerb und alle verfügbaren Sonderpreise (Mozart-Preis, Richard-Strauss Preis, Publikums-Preis) dazu. In die Rolle des Wunderkindes aber hat sie sich nie drängen lassen. Diese ausgeglichene, klar denkende Seite ihres Wesens spielt bei ihrem Mozart-Spiel eine besondere Rolle. Für sie gilt, was 1777 Vater Leopold an Sohn Wolfgang Amadeus schrieb: "Du weißt selbst nicht, wie gut Du Violine spielst, wenn Du Dir nur die Ehre geben und mit Figur, Herzhaftigkeit und Geist spielen willst...". Lena Neudauers schöner, reiner Violin-Ton trifft den Geist dieser weniger virtuosen als schlicht überirdisch schönen Konzerte genau, ihre Empfindsamkeit erleuchtet die Werke von innen. Bruno Weil, gerade im Bereich der Wiener Klassik ausweislich ein Meister-Dirigent, breitet mit der Deutschen Radio Philharmonie den klanglichen Teppich aus, auf dem die Solistin ruhig und ausdrucksvoll einherschreiten kann (Text: Hänssler Classic)

dieses Werk0,00 €für 48 h
jetzt kostenlos ansehen

Alle Werke ab8,99 €pro Monat

hier geht's zumPremium Abo

Komponist

Wolfgang Amadeus Mozart

Dirigent

Bruno Weil

Mitwirkende:

Lena Neudauer (Violine)

Ensembles:

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken

Details

Komponist:

Wolfgang Amadeus Mozart

Aufnahme:

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken 2014

Originalsprache:

German (Stereo)

Dauer:

00:05:57