Oh! Rimembranza!

aus Norma - Liceu 2008 von Vincenzo Bellini

Bellinis tragische Oper "Norma" erntete keinen Erfolg in der Premierennacht. Erst später erlangte das Schicksal der Norma Ruhm auf den Opernbühnen. Allen vorweg war es Maria Callas, die der Norma ihre Einzigartigkeit verlieh. Norma ist eine Priesterin, die ihr Gelübde gebrochen hat, sie hat mit Pollione ein Verhältnis, aus jenem schon zwei Knaben hervor gegangen sind. Pollione liebt jedoch mittlerweile Adalgisa. Norma schwört Rache und droht die gemeinsamen Kinder zu ermorden, es gelingt ihr nicht, ihre Mutterliebe siegt. Zum Schluss richtet Norma nicht Pollione sondern sich selbst, als Sünderin geht sie ins Feuer, Pollione folgt ihr von neuer Liebe ergriffen. Eine Belcanto- Oper mit großem Gefühl und wunderschöner Musik.

Komponist

Vincenzo Bellini

Libretto

Felice Romani, Alexandre Soumet

Regie

Francisco Negrin

Dirigent

Guiliano Carella

Mitwirkende:

Vincenzo La Scola (Pollione), Andrea Papi (Oroveso), Fiorenza Cedolins (Norma), Sonia Ganassi (Adalgisa), Begona Alberdi (Clotilde), Jon Plazaola (Flavio), Gonzalo Corria (Norma`son), Julian Corria (Norma`son)

Ensembles:

Chorus of the Gran Teatre Del Liceu, Symphony Orchestra of the Gran Teatre Del Liceu

Team:

Pietro D‘Agostino (Fernsehregie), Anthony Baker (Bühnenbild), Jonathan Morrell (Kostüme), Jose Luis Basso (Chorleitung)

Details

Gesamtwerk:

Norma - Liceu 2008

Komponist:

Vincenzo Bellini

Aufnahme:

Barcelona 2007

Originalsprache:

Italian (Stereo)