Act 4, Finale - Tutto è tranquillo e placido

aus Le Nozze di Figaro - Mozart 22 von Wolfgang Amadeus Mozart

Anna Netrebko, Christine Schäfer, Dorothea Röschmann, Bo Skovhus und Ildebrando D'Arcangelo unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt und begleitet von den Wiener Philharmonikern – diese "Hochzeit des Figaro" ist ein Fest für Musik-Feinschmecker. Von allen 22 Mozart-Produktionen der Salzburger Festspiele im Mozart-Jahr 2006 ist "Figaro" ohne Zweifel die populärste, sowohl bei Kennern als auch bei Liebhabern, vielleicht weil es vor allem ein Triumph der Dramaturgie ist. Die Handlung ist gut bekannt; das Werk ist schnell, bewegt, witzig, berührend und lebendig. Basierend auf einer politisch und sozial explosiven Komödie von Beaumarchais –für Mozart vom Librettisten Lorenzo Da Ponte adaptiert – behandelt es das Thema Liebe, Lust und Gerechtigkeit zwischen den verschiedenen Klassen: Adel, Diener und das aufsteigende Bürgertum. Die besondere Qualität des Werks liegt vor allem in seinen Personen, die vielleicht die "menschlichsten" Menschen auf der Opernbühne sind. Die musikalische Konzeption, von Harnoncourt akribisch ausgearbeitet, ist mit einer Fülle von subtilen Nuancen gespickt. Die Inszenierung von Regisseur Claus Guth passt wie angegossen zur Musik: Es gibt kein absurdes Element oder Slapstick; er nimmt jeden Charakter ernst. Er sieht die Ensembles und Arien wie emotionale Räume, die durch den Dirigent eröffnet werden sollen. Alles geschieht in Graf Almaviva Sommerresidenz – ein Ort frei von Möbeln, aber voll von erotischer Energie.

Komponist

Wolfgang Amadeus Mozart

Libretto

Lorenzo Da Ponte

Regie

Claus Guth

Dirigent

Nikolaus Harnoncourt

Mitwirkende:

Ildebrando D'Arcangelo (Figaro), Anna Netrebko (Susanna), Dorothea Röschmann (La Contessa), Christine Schäfer (Cherubino), Bo Skovhus (Il Conte d'Almaviva), Marie McLaughlin (Marcellina), Franz-Josef Selig (Bartolo), Eva Liebau (Barbarina), Patrick Henckens (Basilio), Florian Boesch (Antonio), Oliver Ringelhahn (Don Curzio), Uli Kirsch (Cherubim)

Ensembles:

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Wiener Philharmoniker

Team:

Brian Large (Fernsehregie), Christian Schmidt (Bühnenbild), Christian Schmidt (Kostüme), Ronny Dietrich (Dramaturgie), Olaf Winter (Lichtgestaltung)

Details

Gesamtwerk:

Le Nozze di Figaro - Mozart 22

Komponist:

Wolfgang Amadeus Mozart

Aufnahme:

Salzburg, Großes Festspielhaus 2006

Originalsprache:

Italian (Stereo)