Già nella notte densa

aus Otello - Salzburger Festspiele 2008 von Giuseppe Verdi

Marina Poplavskayas Desdemona steht hier neben Aleksandrs Antonenko - einem aufstrebenden lettischen Tenor mit einer beeindruckenden Bühnenpräsenz und einem hellen und aufregenden Timbre, das seinem Otello eine fast jugendliche Note verleiht - im Rampenlicht des Großen Festspielhauses in Salzburg. Nicht weniger bermerkenswert sind Carlos Álvarez, einem kräftigen und charismatischen Bariton in der Rolle des Jago und Stephen Costello als Cassio. An der Spitze des Ensembles steht dabei voll imposanter Präsenz Riccardo Muti mit den Wiener Philharmonikern.

Komponist

Giuseppe Verdi

Libretto

William Shakespeare

Regie

Stephen Langridge

Dirigent

Riccardo Muti

Mitwirkende:

Aleksandrs Antonenko (Otello), Marina Poplavskaya (Desdemona), Carlos Alvarez (Jago), Barbara Di Castri (Emilia), Stephen Costello (Cassio), Antonello Ceron (Roderigo), Mikhail Petrenko (Lodovico), Simone del Savio (Montano), Un araldo (Andrea Porta), Mozarteum Orchester Salzburg (Stage Music)

Ensembles:

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Salzburger Festspiel Kinderchor, Wiener Philharmoniker

Team:

Peter Schönhofer (Fernsehregie), George Souglides (Bühnenbild), Emma Ryott (Kostüme), Thomas Lang (Chorleitung), Giuseppe Di lorio (Lichtgestaltung)

Details

Gesamtwerk:

Otello - Salzburger Festspiele 2008

Komponist:

Giuseppe Verdi

Aufnahme:

Salzburger Festspiele 2008

Originalsprache:

Italian (Stereo)