Andante

aus Sinfonietta - Den Haag 1980 von Jirí Kylián

Jirí Kylián, der tschechische Ballettänzer und Choreograf begründete 1978 mit "Sinfonietta" seinen Ruhm als Choreograf und den des Nederlands Dans Theater. Es wurde sogar zu einer Art Signaturstück. "Sinfonietta" war ein Auftragswerk für das Spoleto Festival in Charleston, South Carolina. Das Stück löste wahre Begeisterung aus. Kylián entschied sich für die Musik eines Landmanns Leos Janacek. Das Stück beginnt mit einer majestätischen Bläserfanfare. Auch in weiteren Passagen dominieren die Bläser. Die Choreographie ist von vielen, grandiosen Sprüngen geprägt. Aber auch die Gebärde, das mit Händen verdeckte Gesichts ist von großer Bedeutung. Die tschechisch niederländische Zusammenarbeit war der Auftakt zu weiteren Meisterwerken wie "Symphony in D" und "Stamping Ground".

Komponist

Leos Janácek

Einzelwerke

Sinfonietta Symphony in D Workshop Stamping Ground Road to Stamping Ground

Dirigent

Karel Ancerl

Mitwirkende:

Roslyn Anderson, Arlette von Boven, Alida Chase, Sabine Kupferberg, Susan McKee, Karen Tims, Eve Walstrum, Nils Christe, Leigh Matthews, Ric McCullough, Michael Sanders, Gerald Tibbs, Tony Vandecasteele, Leigh Warren

Ensembles:

Nederlands Dans Theater, Czech Philharmonic Orchestra

Team:

Hans Hulscher (Fernsehregie)

Details

Gesamtwerk:

Sinfonietta - Den Haag 1980

Komponist:

Leos Janácek

Aufnahme:

Nederlands Dans Theater, Den Haag 1980