Symphony No. 73 in D major "The Chase" - Presto

aus Symphonie in D - Den Haag 1983 von Jirí Kylián

Der großartige tschechische Ballettänzer und Choreograf Jirí Kylián kreiert mit "Symphony in D" einen Balletabend der ganz besonderen Sorte. Er spielt mit der Balletgeschichte, Stücken wie Giselle, Schwanensee und Apollo und parodiert dabei so liebevoll, dass man lachend unter dem Stuhl liegt. Er vermag es augenzwinkernd veschiedene Ballet Klischees und wahre Ängste der Tänzer zu entlarven: Tänzer kommen zu spät oder beginnen auf dem verkehrten Fuß, es wird umgefallen, geschubst und geschleudert. Ein unvergesslich lustiges Stück, das auf der braven und freudigen Musik Joseph Haydns (Sinfonie No. 101 in D-Dur, "Die Uhr" und Sinfonie No. 73 in D-Dur, "Die Jagd") eine perfekte Nische findet. Großartiges Ballet!

Komponist

Joseph Haydn

Dirigent

David Porcelijn

Mitwirkende:

Roslyn Anderson, Sabine Fitzgerald, Karin Heuninck, Karen Tims, Susan McKee, Sabine Kupferberg, Eve Walstrum, Joke Zijlstra, Jean-Lous Cabane, Glen Eddy, Leigh Matthews, Ric McCullough, Michael Sanders, Gerald Tibbs, Tony Vandecasteele, James Vincent

Ensembles:

Nederlands Dans Theater, Nederlands Ballet Orchestra

Team:

Hans Hulscher (Fernsehregie)

Details

Gesamtwerk:

Symphonie in D - Den Haag 1983

Komponist:

Joseph Haydn

Aufnahme:

Nederlands Dans Theater, Den Haag 1983