II. Andante con grazia

aus Symphonie No. 6 in B-Moll op. 74 - 'Pathétique' von Pyotr Ilyich Tschaikovsky

Die Idee eines vereinten Orchesters junger Musiker aus Israel, Palestina und verschiedenen arabischen Ländern erscheint bis heute als ein unglaubliches Vorhaben. Dennoch hat das West-Eastern Divan Orchestra beachtliche erfolge erlangt, seit es im Jahr 1999 von Daniel Barenboim und Edward Said gegründet wurde. 2007 machte das Ensemble schließlich Station beim Salzburg Festival, wo es euphorisch empfangen wurde. Das beeindruckende Konzert umfasst eine Beethoven-Ouvertüre, ein komplexes und vielschichtiges Werk von Arnold Schoenberg und Tschaikovskys 6. Symphonie, die sogenannte "Pathétique", in welcher es Barenboim gelingt, all jene kaum hörbaren Instrumentallinien und -akzente mit seinen Musikern hervorzukehren.

Komponist

Pyotr Ilyich Tschaikovsky

Dirigent

Daniel Barenboim

Ensembles:

West Eastern Divan Orchestra

Team:

Agnes Méth (Fernsehregie)

Details

Gesamtwerk:

Symphonie No. 6 in B-Moll op. 74 - 'Pathétique'

Komponist:

Pyotr Ilyich Tschaikovsky

Aufnahme:

Salzburg Festival 2007