Act 3 / Scene 3

aus Un Ballo In Maschera von Giuseppe Verdi

Leidenschaft, Loyalität und ein politisches Komplott sind die drei Eckpfeiler von "Un ballo in maschera" (1859), der operhaftesten aller Opern, die in dieser Inszenierung zeitlich ins 19. Jahrhundert in Boston gesetzt wird. Mario Martones atmosphärische Produktion für das Teatro Real bringt Verdis theatralische und dramatische Art vollkommen zum Ausdruck. Der weltberühmte argentinische Tenor Marcelo Álvarez, in der Rolle des Riccardo, ist die perfekte Besetzung einschließlich der litauischen Sopranistin Violeta Urmana als seine Geliebte Amelia und Elena Zaremba als die betörende Ulrica. Jesús López Cobos dirigiert das Madrid Symphony Orchestra und den Chor in einer Art und Weise, die die Lyrik und das Majestätische dieser wundervollen Arbeit zum Ausdruck bringt, eingebettet in den klassischen italienischen Opernstil.

Komponist

Giuseppe Verdi

Libretto

Antonio Somma, Augustin Eugène Scribe

Regie

Mario Martone

Dirigent

Jesús López Cobos

Mitwirkende:

Marcelo Álvarez (Riccardo), Violeta Urmana (Amelia), Marco Vratogna (Renato), Elena Zaremba (Ulrica), Alessandra Marianelli (Oscar)

Ensembles:

Madrid Symphony Orchestra, Madrid Symphony Orchestra

Team:

Sergio Tramonti (Bühnenbild), Bruno Schwengl (Kostüme), Peter Burian (Chorleitung), Duncan Macfarland (Choreographie), David Harvey (Lichtgestaltung)

Details

Gesamtwerk:

Un Ballo In Maschera

Komponist:

Giuseppe Verdi

Aufnahme:

Teatro Real, Madrid 2008

Originalsprache:

Italian (Stereo)