Verdi - Simon Boccanegra - Scala Milano

von Giuseppe Verdi

Eigentlich wollte er seine Karriere mit der (Bariton-)Partie des Simon Boccanegra beenden. Doch dem spanischen Jahrhundert-Tenor Placido Domingo - und uns - ist auch nach seinem 70. Geburtstag, den er am 21. Januar 2011 feiern konnte, zu wünschen, dass er wortbrüchig wird und der Opernbühne mit seiner einzigartigen vokalen wie darstellerischen Präsenz noch lange erhalten bleibt. Doch warum nimmt er, der über 130 Tenorrollen im Repertoire hat, gerade für diese Verdi-Figur einen Fachwechsel vor? Auf einer Boccanegra Plattenproduktion der 1970er Jahre unter Gianandrea Gavazzeni war er schließlich in der Tenor-Partie des Gabriele Adorno zu hören. Nachlassende Höhensicherheit oder gar einen generellen Schwund der Stimmkraft zu vermuten, wäre nicht nur billig, sondern wird von vorliegender Produktion hörbar Lügen gestraft. Die wahren Gründe sind vielmehr in der inneren Beschaffenheit der Rolle wie der humanistischen Gesamtaussage dieser ganz speziellen Oper zu suchen.

dieses Werk4,99 €für 48 h
hier das Werk mieten

Alle Werke ab8,99 €pro Monat

hier geht's zumPremium Abo

Komponist

Giuseppe Verdi

Libretto

Francesco Maria Piave, Arrigo Boito

Einzelwerke

Simon Boccanegra

Regie

Federico Tiezzi

Dirigent

Daniel Barenboim

Mitwirkende:

Placido Domingo (Simon Boccanegra), Ferruccio Furlanetto (Jacopo Fiesco), Massimo Cavalletti (Paolo Albiani), Erneste Panariello (Pietro), Anja Harteros (Arnelia Grimaldi alias Maria), Fabio Sartori (Gabriele Adorno), Antonello Ceran (Capitano dei balestrieri), Alisa Zinovjeva (Ancella di Amelia)

Ensembles:

Chorus of the Teatro alla Scala, Orchestra of the Teatro alla Scala

Team:

Patrizia Carmine (Fernsehregie), Pier Paolo Bisleri (Bühnenbild), Giovanna Buzzi (Kostüme), Bruno Casoni (Chorleitung), Marco Filibeck (Lichtgestaltung)

Details

Komponist:

Giuseppe Verdi

Aufnahme:

Teatro alla Scala Milano 2010

Originalsprache:

Italian (Stereo)

Untertitel:

de en es fr it

Dauer:

02:29:13